RETTEN  |  LÖSCHEN  |  BERGEN  |  SCHÜTZEN

Übung Gefahrgutzug Pinzgau

Zurück zur Übungsübersicht

Einsatzleiter OBI Johannes Meindl
satzart Übung
Mannschaftsstärke 6
Fahrzeuge Bus St.Martin


Einen Ausbildungstag mit Schwerpunkt Schadstoffeinsatz absolvierten 51 Männer und Frauen aus 5 Pinzgauer und 2 Tennengauer Feuerwehren in Hallein;

Auf dem Betriebsgelände der Firma Schweighofer Fiber GmbH konnte in einem authentischen Umfeld geübt werden. Unter Zuhilfenahme von zwei Übungskesselwagons bereitgestellt durch die ÖBB wurde eine Leckage mit austritt ätzender Chemikalie simuliert;

Unter Verwendung Umluft unabhängiger, säurebeständiger Schutzanzüge galt es mehrere Aufgaben zu bewältigen; So musste zunächst die genaue Schadenslage erkundet werden, eine Menschenrettung durchgeführt werden, die Leckagen abgedichtet werden, Austretende Chemikalie aufgefangen werden und zu guter Letzt das Umpumpen des Stoffes in eine unbeschädigten Kesselwagon vorbereitet werden; Die Aufgaben verlangten  den eingesetzten Kräften angesichts der warmen Witterung und der Besonderheiten der Schutzanzüge einiges ab;

In Summe wurden dazu 6 Trupps a 3 Mann unter Schutzstufe 3 und 2 Trupps a 3 Mann unter Schutzstufe 2 eingesetzt.

Um eine Verschleppung des Schadstoffes in unbetroffene Bereiche zu verhindern wurde durch Kräfte der Feuerwehren Hallein und Adnet ein Dekontaminationsplatz errichtet und betrieben. Bei diesem wurden die verunfallte Person sowie die eingesetzten Kräfte entsprechend gereinigt;

Derartige Übungen in einem authentischen Umfeld sind für die Kräfte der Feuerwehr besonders wertvoll; Hierbei können wichtige Erfahrungen für den Ernstfall gesammelt werden; Das gemeinsame Üben mit anderen Feuerwehren dient auch noch dem persönlichen Kennenlernen und der Optimierung von Abläufen; Es wird dabei eine gute Basis des gegenseitigen Lernens geschaffen;

Text : FF Zell am See

 

Teilnehmer FF St. Martin:

  • OBI Meindl Johannes
  • OV Lohfeyer Alexander
  • HLM Schmuck Erich
  • OFM Fernsebner Christoph
  • FM Plattner Dominik
  • BM Seiter Roland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



















Kontakt

FF St. Martin b. Lofer
St. Martin 45, 5092 St. Martin bei Lofer

Telefon: +43 6588 20022
E-Mail: ff-st.martin.lofer@lfv-sbg.at

 


Impressum  |  Kontakt  | 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.