Alpine Notlage 01.05.2010

Zurück zu Einsätze 2010

{morfeo 44}


Alpiner Rettungseinsatz

Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg
Presseaussendung vom 01.05.2010, 17:33 Uhr:

Bergung eines 13-jährigen Mädchens aus alpiner Notlage (PI Lofer) 17.35 Uhr

Eine 13 jährige einheimische Schülerin wanderte am 1. Mai 2010, gegen 15.25 Uhr in Begleitung einer engl. Freundin auf einem Wanderweg oberhalb der Ortschaft St.Martin b.Lofer in Richtung Tal. Im Bereich des "Götschenwandls" knapp oberhalb des Talbodens entschloss sich die Schülerin, über eine Steilstufe abzusteigen. Ihrer Freundin war dies zu steil u. zu gefährlich, weshalb diese einen anderen Weg wählte.
Während des Abstieges wurde das Gelände immer steiler, sodass sich das Mädchen letztendlich nicht mehr vor u. zurück traute und um Hilfe rief.
Die Hilferufe wurden von Gästen bei einem nahen Gasthof gehört, und anschliessend beim örtl. Feuerwehrkdt. Hilfe angefordert. Dieser rückte sofort mit Kollegen der Feuerwehr und der Bergrettung zur Hilfeleistung aus.
Das Mädchen wurde rasch gefunden. Sie befand sich im oberen Drittel einer ca. 40 Meter hohen, fast senkrechten Wandstufe. Die 13-Jährige wurde von einem Bergrettungsmann mittels Bergegurt unverletzt aus der Wand geborgen und ca. 30 Meter zum Fuß der Wand abgeseilt.
Am Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr St.Martin, die Bergrettung Lofer, und die Polizei Lofer beteiligt.
Die BH Zell am See war von der BLS über den Einsatz informiert worden.

Termine

26.11.2022 Ausflug

02.12.2022 Übung

Notruf: 122
Kontakt

FF St. Martin b. Lofer
St. Martin 45, 5092 St. Martin bei Lofer

Telefon: +43 6588 20022
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.