RETTEN  |  LÖSCHEN  |  BERGEN  |  SCHÜTZEN

Aktuelles

 

 

3. Platz Bundesbewerb Mädchen Bewerbsgruppe der Feuerwehrjugend St.Martin bei Lofer

 Tag 1

Nach der Verabschiedung durch den Bürgermeister, Ortsfeuerwehrkommandanten und die Eltern fuhren wir mit der Delegation aus Salzburg mit dem Zug nach Wien. In Wien angekommen wurde nach der Akkreditierung die Unterkunft in der Volksschule Konstaziengasse bezogen. Nach einer kurzen Besichtigung des Bewerbsplatzes im Stadion Stadlau folgte das Abendessen im Verpflegungszelt. Den Tag ließen wir mit einem Badeausflug an der Alten Donau ausklingen.

 Tag 2

Nach dem Frühstück fuhren wir mit der U-Bahn in den Prater wo, wir den Vormittag mit Fahrten auf diversen Fahrgeschäften verbrachten. Nach dem Mittagessen stand der Trainingslauf mit Hindernislauf und Staffellauf auf dem Programm. Die Mädchen hatten jeweils 10 min Zeit einen Lauf zu absolvieren und sich mit dem Bewerbsgerät vertraut zu machen. Dabei konnten wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Nach dem Abendessen fand im Stadion Stadlau die Eröffnungsfeier statt. Im Anschluss fuhren wir ins Quartier und gingen früh ins Bett.

 Tag 3

Der Tag begann für uns mit einem gemütlichen Frühstück. Danach folgte die Anreise zum Bewerbsplatz wo wir schon von den Fans aus St. Martin empfangen wurden. Nach dem Aufwärmen war es soweit, die Gruppe marschierte unter Anfeuerung der Fans auf den Bewerbsplatz ein. Dann erfolgte der Startbefehl und die Mädels starteten in den Bewerb. Nach 55,64 sec stoppte die Zeit. Als die Meldung der Bewerter kam, dass der Lauf fehlerfrei war, wurde es laut bei den St. Martiner Fans.

Nach dem Hindernislauf folgte der Staffellauf, bei dem die Mädchen eine Zeit von 85,85 sec mit 0 Fehlerpunkten erreichten. Im Anschluss an den Lauf und das Mittagessen schauten wir uns noch den restlichen Bewerb an. Als dieser zu Ende war fuhren wir gemeinsam mit den Eltern ins Schweizerhaus, um uns die Wartezeit bis zur Siegerehrung zu verkürzen.

Die Einteilung für den Einmarsch zur Siegerehrung fand am Heldenplatz statt. Nach der Aufstellung erfolgte der Marsch durch das Heldentor und über die Ringstraße zum Rathausplatz. Als der Platzsprecher verkündete, dass unsere Mädels den 3. Platz erreicht hatten war die Freude bei den Mädels und den Angereisten riesen groß. Die Bronzemedaille wurde ihnen vom Bürgermeister der Stadt Wien und vom Präsident des Bundesfeuerwehrverbandes übergeben. Anschließend an die Siegerehrung verabschiedeten wir die angereisten Fans und feierten den restlichen Abend im Rathaussaal, wo eine Disco eingerichtet war.

 Tag 4

Nach einer kurzen Nacht packten wir unsere Sachen und machten uns gemeinsam mit der Salzburger Delegation auf den Heimweg.

Am Abend fand ein Empfang am Dorfplatz statt wo wir durch den Bürgermeister, den Bezirkskommandant, den Abschnittskommandant, den Ortsfeuerwehrkommandant Stellvertreter, die FF St.Martin, die Trachtenmusikapelle und vielen Zuschauern feierlich empfangen wurden. Im Rahmen der Feier wurden die Abzeichen und ein Gruppenfoto zur Erinnerung übergeben.

 

Für diese unvergesslichen Tage bedanken wir uns bei den Organisatoren des Bewerbes, dem LFV Salzburg, den Sponsoren sowie bei allen Eltern, Unterstützern und Fans.

 

001
1
2
3.1
3
4
5.1
5
6
Image00002
Image00008
Unbenannt

 

Kontakt

FF St. Martin b. Lofer
St. Martin 45, 5092 St. Martin bei Lofer

Telefon: +43 6588 20022
E-Mail: ff-st.martin.lofer@lfv-sbg.at

 


Impressum  |  Kontakt  | 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.